Zarrentin Logo

Zarrentin

Ruhe, Erholung, Natur im Lassaner Winkel - vor den Toren Usedoms.


Unser Ferienhaus liegt in Zarrentin, einem Dorf mit 10 Häusern, umrahmt von Feldern, abseits der Hauptstraßen.
In 8 Kilometern Entfernung liegt das idyllische Lassan, die kleinste Stadt Mecklenburg-Vorpommerns, mit seinem Hafen am Achterwasser. Hier gibt es einen Bäcker, Supermarkt, Museum und Gastronomie. Hinter dem Haus befindet sich ein verlandender Teich- ein Biotop mit Vögeln, Fröschen, Reet und Weiden. Unser 2000m² großes Grundstück mit Wiesen und alten Bäumen ist vollständig eingezäunt und bietet viel Platz, um die Seele baumeln zu lassen. Im Mai hört man die Nachtigall singen, im Herbst kann man die Kraniche und Gänse ziehen sehen und über allem der weite Himmel.


Das Haus / Ausstattung

Wir haben unser Ferienhaus von 2015 bis 2018 überwiegend in Eigenarbeit vollständig renoviert
und dabei besonderen Wert auf die Verwendung biologischer Baustoffe gelegt. Lehm- und Kalkputze erzeugen ein gesundes Raumklima.

Das Haus, ca.110m², hat 3 Schlafzimmer mit insgesamt 6 Betten (2x Doppelbett, 2x Einzelbett),
ein Wohnzimmer mit Kaminofen und Sat.-TV,
ein Esszimmer mit Radio/CD- Player,
eine große Veranda,
ein Bad mit Dusche, Badewanne und Waschmaschine,
Küche mit Ceranherd, Backofen, Geschirrspülmaschine, Kühl- Gefrierkombination, Toaster etc.
Es gibt einen Sitzplatz unter dem Apfelbaum, kleinen Grill, Gartenliegen, Hollywoodschaukel, 4 Fahrräder und Parkmöglichkeiten für das Auto auf dem Grundstück. Wer möchte, kann sich am reif werdenden Obst bedienen (Johannisbeeren, Pflaumen, Kirschen, Stachelbeeren, Äpfel und Birnen).

dekoratives Bild

Rundgang durchs Haus

Rundgang
Bitte die Zimmer anklicken!

Umgebung

Eiszeitlich geprägte Landschaftsformen mit Hügeln, Seen, Mooren, Küstengewässern und natürlich der Ostsee bilden den nordöstlichen Zipfel Deutschlands. Der kleine Ort Zarrentin liegt abseits des Trubels in einer abwechslungsreichen Naturvielfalt. Wer noch seltene Pflanzen- und Tierarten entdecken will, wer Ruhe und Stille sucht, wird fündig in der Verborgenheit und in der Weite der Landschaft.

Auf die Insel Usedom gelangt man unweit über die Zecheriner Klappbrücke oder die Brücke in Wolgast. Es empfiehlt sich bei der Überquerung die Brückenöffnungszeiten zu beachten. Der Ostseestrand mit seinen Kaiserbädern und endlosen feinsandigen Stränden ist ca.30 Kilometer entfernt.
Die Insel bietet so ziemlich alles was das Herz begehrt:
Strandpromenaden mit Sommerprogramm,
Cafés und Restaurants,
schicke Locations zum Fisch essen und den Sonnenuntergang betrachten,
Schmetterlingsfarm, Museen, Wandermöglichkeiten an Strand, Steilküste über weite Wiesen und im Wald,
Möglichkeiten zum Surfen, Segeln und Rad fahren.
Schloss Stolpe, Wasserschloss Mellenthin

In 5 km Entfernung liegt das kleine Strandbad am großen See bei Pinnow mit herrlich klarem Wasser. Sonntags gibt es im idyllischen Gemeindehaus der Kirche, an welchem man auf dem Weg zum See vorbeikommt, Kaffee und Kuchen. Auf dem Weg liegt auch das Herrenhaus in Libnow. Hier finden regelmäßig Konzerte statt.
In Libnow gibt es einen Bioladen.
In Papendorf kann man im Duft-und Tastgarten seine Sinne verwöhnen lassen oder beim Begehen des Kräuterlabyrinths den Entwicklungen im Leben nachspüren.
In Lassan kann man am Hafen und dem unweit gelegenen Aussichtsturm seinen Blick in die Ferne über das Achterwasser schweifen lassen. In Lassans Kirche gibt es wöchentlich Konzerte; die Ackerbürgerei und die Lassaneria bieten kulinarische Köstlichkeiten und ein nettes Ambiente. Das Mühlenmuseum bietet geschichtliches zur Lassaner Mühle.

Anklam ist besonders wegen der etwas größeren Auswahl beim Lebensmitteleinkauf zu erwähnen. Die alte Hansestadt wartet aber auch mit einigen großen Kirchen, zum Beispiel der heute als Museum genutzten Nicolai Kirche und dem Otto Lilienthal Museum, auf. Hier kann man sich auch mit dem Kanu auf die Peene wagen.

Das Seebad Lubmin liegt ca. 30 km entfernt und bietet einen sehr schönen Badestrand.
Besonders, wenn der Zugang zu den Usedomer Stränden an den Wochenenden „verstopft“ ist, kann man hier schön seine Zeit verbringen.

Die Hansestadt Greifswald mit ihren alten Häusern und der Klosterruine im Vorort Eldena, die dem Maler Kaspar David Friedrich als Motiv diente, sind ebenso einen Ausflug wert.

Zu Pfingsten präsentiert „Kunst offen“ vielfältige Ateliers von Künstlern.
Der Peenestrom, auch Amazonas des Nordens genannt, und das Achterwasser bieten ausgedehnte Paddel- und Segelreviere [1], [2]

Herrenhäuser aus alter Zeit schmücken, neu zum Leben erweckt, die Landschaft mit ihrer Pracht.

Zu guter Letzt noch ein netter Film, der einen Eindruck von der Gegend vermittelt:
-> Youtube

Bilder aus der Umgebung




Adresse

Zarrentin 4
17390 Rubkow
Deutschland
Google Maps


Preise

60€ pro Nacht, ab 2 Personen +10€ pro weitere Person
60€ Endreinigung

max. 6 Personen!
Leider keine Haustiere :(


Kontakt

Sie können uns ganz einfach per E-Mail erreichen:
info@ferienhaus-lassanerwinkel.de


oder direkt per Formular:




Sonja und Rainer Grimme

handgezeichnete Karte der Umgebung
Impressum, Datenschutz und technische Administration